Martin Beeneken

Diplom-Betriebswirt
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Baurecht
und Architektenrecht

Konstanzer Straße 55
10707 Berlin

Tel.: 030/21018485
Fax: 030/21016303
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihr Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht in Berlin Rechtsanwalt Beeneken

Nach der Fachanwaltsordnung in der Fassung vom 01.05.2005 müssen für die Verleihung einer Fachanwaltschaftsbezeichnung besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen nachgewiesen werden.

Dabei liegen besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen vor, wenn diese auf dem Fachgebiet erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch die berufliche Ausbildung und praktische Erfahrung im Beruf vermittelt wird. Die besonderen theoretischen Kenntnisse müssen die verfassungs- und europarechtlichen Bezüge des Fachgebiets umfassen.

Der Erwerb besonderer theoretischer Kenntnisse setzt in der Regel voraus, dass der Antragsteller an einem auf die Fachanwaltsbezeichnung vorbereitenden anwaltsspezifischen Lehrgang teilgenommen hat, der alle relevanten Bereiche des Fachgebiets umfasst. Die Gesamtdauer des Lehrgangs muss, Leistungskontrollen nicht eingerechnet, mindestens 120 Zeitstunden betragen.

Der Nachweis besonderer praktischer Erfahrungen ist nach der Fachanwaltsordnung im Bau- und Architektenrecht gegeben, wenn der Antragsteller innerhalb der letzten 3 Jahre vor Antragstellung 80 Fälle, davon mindestens 40 gerichtliche Verfahren (davon mindestens 6 selbständige Beweisverfahren) bearbeitet hat.

Wer eine Fachanwaltsbezeichnung führt, muss jährlich auf diesem Gebiet wissenschaftlich publizieren oder mindestens an einer anwaltlichen Fortbildungsveranstaltung dozierend oder hörend teilnehmen. Die Gesamtdauer der Fortbildung darf zehn Zeitstunden nicht unterschreiten, was der Rechtsanwaltskammer unaufgefordert nachzuweisen ist.